The New Infinity. Neue Kunst für Planetarien @ Mariannenpla, Berlin [vom 26. September bis 14. Oktober]

The New Infinity. Neue Kunst für Planetarien


6500
26.
Sep.
 
- 14.
Okt.
16:00 - 21:30

 Facebook-Veranstaltungen
Mariannenpla
tz, 10997 Berlin, Deutschland
26. September bis 4. Oktober 2018
David OReilly: Eye of the Dream

5. bis 9. Oktober 2018
Holly Herndon & Mathew Dryhurst: Chain Opera

10. bis 14. Oktober 2018
Fatima Al Qadiri & Transforma: Extraordinary Alien

Abschlusskonzert / closing night concert 14. Oktober 2018
William Basinski | Evelina Domnitch & Dmitry Gelfand

Die Entwicklungen der digitalen Welt stellen die Infrastrukturen aus der analogen Zeit vor neue Herausforderungen. Das gilt auch für das Planetarium, das bereits seit hundert Jahren als Tor in die Unendlichkeit des Sternenhimmels ein Raum für entgrenzte, immersive Gemeinschaftserfahrungen ist. Verbunden mit digitaler Technologie und mobiler Architektur kann es neue Erfahrungen ermöglichen, neue Gemeinschaften schaffen und Ereignisse vermitteln – auch für ein Publikum, das die Künste sonst nur schwer erreicht. Als weltweit verbreitete Hardware ist das Planetarium ein ideales Mittel, um Technologie- und zeitgenössische Kunsterfahrungen zu demokratisieren und zu verbreiten. Es ermöglicht eine sehr zeitgemäße Form globaler Gleichzeitigkeit.

In der Programmreihe „The New Infinity“ präsentieren die Berliner Festspiele/Immersion in Kooperation mit dem Planetarium Hamburg ab Herbst 2018 neue künstlerische Fulldome-Produktionen. Fulldome beschreibt den technisch maximalen Bildeindruck unserer Zeit, der als Gruppe erleb- und teilbar ist. Das Planetarium Hamburg zählt zu den führenden und besucherstärksten Häusern seiner Art im deutschsprachigen Raum und ist wichtiger Akteur der International Planetarium Society. Es möchte seinen Weg fortsetzen, die eigene Einrichtung für künstlerische Inhalte zu öffnen und sie durch sein Netzwerk zu verbreiten. Mit allerneuster technischer Ausstattung verfügt es über ungeahnte Potentiale für immersive Begegnungen.

Für „The New Infinity“ möchten wir den Kuppelraum Künstler*innen als Ermöglichungsapparat zur Verfügung stellen, um mit den Mitteln digitaler Audio- und Videotechnik das zu erschaffen, was seit Menschengedenken in immer wieder neuen Entwicklungsstadien versucht wird: Momente der Entgrenzung zu erzeugen und Ahnungen von etwas erfahrbar zu machen, das die Grenzen unserer Wahrnehmung überschreitet – die Unendlichkeit. Von 2018 bis 2020 laden wir Bildende Künstler*innen, Klangkünstler*innen, Filmemacher*innen und Game-Entwickler*innen ein, neue Kunstproduktionen für den Kuppelraum zu erarbeiten. Die Reihe eröffnet am 26. September 2018 im Rahmen der Berlin Art Week mit einer mobilen Kuppel auf dem Mariannenplatz, mit neuen Arbeiten von David OReilly, Holly Herndon & Mathew Dryhurst und Fatima Al Qadiri & Transforma sowie einem Abschlusskonzert mit William Basinski, Evelina Domnitch & Dmitry Gelfand. Anschließend werden die Arbeiten im Planetarium Hamburg sowie im Rahmen des Deutschlandjahres 2018/19 in verschiedenen Planetarien in den USA gezeigt.

***

Recent developments in the digital world are presenting the analogue era’s infrastructures with new challenges. And this also applies to planetariums, which have served as gateways into the infinity of starry skies, and thus, a space for unbounded, communal experiences of immersion, for a hundred years. In combination with digital technology and mobile architecture, the planetarium can enable new experiences, create new communities and facilitate events, also for an audience that the arts often find hard to reach. Itself a globally prevalent kind of hardware, the planetarium is an ideal device to democratise and spread experiences of technology and contemporary art. It allows for a very timely form of global simultaneity.

In their programme series “The New Infinity”, Berliner Festspiele and Planetarium Hamburg will present new artistic fulldome productions from the autumn of 2018. Fulldome describes the technically maximum image impression of our time, to be shared and experienced as a group. Planetarium Hamburg is one of the leading institutions of its kind. It has the highest numbers of visitors in the German-speaking region and is an important protagonist within the International Planetarium Society. The planetarium would like to continue along the path of opening itself to artistic content and propagating it via its network. With its state-of-the-art technical equipment, it holds undreamed-of potential for immersive encounters.

For “The New Infinity”, we would like to place the Planetarium’s Kuppelsaal (domed hall) at the disposal of artists as a space of facilitation, where they can use digital audio and video equipment to attempt something that humankind has tried through the ages and various states of development: to create moments of unboundedness and intimations of something that transcends the boundaries of our perception – infinity. From 2018 to 2020, we will invite visual artists, sound artists, film makers and game developers to develop new artistic works for the Kuppelsaal. The series will be launched as part of Berlin Art Week on 26 September 2018 with a mobile dome located on Mariannenplatz, featuring new works by David OReilly, Holly Herndon & Matthew Dryhurst and Fatima Al Qaridi & Transforma as well as a closing night concert with William Basinski, Evelina Domnitch & Dmitry Gelfand. Following this premiere, the works will be presented at Planetarium Hamburg and in various planetariums across the US as part of the Germany Year 2018/19.
Diskussion
image
Nur registrierte Benutzer können Kommentare hinterlassen.
Registrieren Sie sich schnell oder autorisieren Sie sich.
106
Für den Organisator des Veranstaltungen

Die Informationen über das Veranstaltung wurden bei Facebook gefunden und ohne Änderungen über sein API veröffentlicht.

Wenn Sie der Organisator dieser Veranstaltung sind, haben Sie folgende Möglichkeiten

Gerade jetzt können Sie Informationen synchronisieren auf der Website mit Informationen auf der Seite auf Facebook (facebook.com/events/550279148701138/).

Möchten Sie nicht, dass die Veranstaltung auf unserer Website veröffentlicht wird? Schreiben Sie uns darüber und wir werden es so schnell wie möglich löschen.

Falls Sie noch Fragen oder Vorschläge haben?
Benutzen Sie unser Feedbackformular.

Das am meisten erwartete Veranstaltungen in Berlin :

Dr. Mark Benecke - "Fälle am Rande des Möglichen"
Dr. Mark Benecke - "Fälle am Rande des Möglichen"
Huxleys Neue Welt
Women's March Berlin - Save the Date!
Women's March Berlin - Save the Date!
Brandenburger Tor
HYTE NYE Berlin 2018
HYTE NYE Berlin 2018
Funkhaus Berlin
Ennio Morricone in Berlin
Ennio Morricone in Berlin
Berlin, Germany
Kreuzboerg Weihnachtsmarkt
Kreuzboerg Weihnachtsmarkt
Prinzessinnengarten
Cypress Hill // Berlin
Cypress Hill // Berlin
Verti Music Hall
Morcheeba | Berlin
Morcheeba | Berlin
Huxleys Neue Welt
Weihnachtlicher Weddingmarkt
Weihnachtlicher Weddingmarkt
Leopoldplatz
Shawn Mendes: The Tour
Shawn Mendes: The Tour
Mercedes-Benz Arena Berlin
Parov Stelar at Max-Schmeling-Halle in Berlin
Parov Stelar at Max-Schmeling-Halle in Berlin
Max-Schmeling-Halle Berlin
Die populärsten Veranstaltungen in Deinem News Feed!