Intervention M21 – Präsentation von Entwürfen und Jury-Sitzung @ Institute for Art in Context / Institut Kunst im Kontext, UdK Berlin, Berlin [14. Februar]

Intervention M21 – Präsentation von Entwürfen und Jury-Sitzung


67
14.
Februar
10:30 - 15:00

 Facebook-Veranstaltungen
Institute for Art in Context / Institut Kunst im Kontext, UdK Berlin
Einsteinufer 43-53, 10587 Berlin, Germany
Intervention M21 – Präsentation von Entwürfen und Jury-Sitzung

Donnerstag, 14. Februar 10:30 bis ca. 15 Uhr
Institut für Kunst im Kontext
Hörsaal, Raum 308
Einsteinufer 43-53, 3. Stock
10587 Berlin

(Die Veranstaltung ist öffentlich)

Im Rahmen des Kooperationsprojekts der Staatlichen Museen zu Berlin – Stiftung Preußische Kulturbesitz und der Universität der Künste Berlin, Institut für Kunst im Kontext laden wir herzlich zur Präsentation von Entwürfen und Jury-Sitzung.

Beteiligte Künstler*innen: Marisa Benjamin (PRT), Adriana Bickel (GTM/PER), Santiago Calderon (COL), Helga Elsner Torres (PER), Carina Erdmann(DE), Nika Grigorian (RUS), Martha Hincalié Charry (COL), Alessandra Plaza (PER), Natalia Rodriguéz Ramirez (COL), Beatriz Rodriguéz (MEX), Pablo Santacana López (ESP), Nut Srisuwan (THA), Susana Vasquez Torres (PER), Aliza Yanes (PER), Daniela Zambrano Almidon (PER)

Im Laufe des Wintersemesters 2018 haben die Studierenden am Institut für Kunst im Kontext ihre Projektideen für eine screen-basierte Intervention im Humboldt Forum entwickelt. Die künstlerischen Arbeiten werden ab 2020 im Rahmen des Displays des Moduls 21 des Humboldt Forums sowie als eine Wanderausstellung gezeigt.

Wir freuen uns über Ihr/Euer Kommen und Ihre/Eure Mitwirkung an der Diskussion sowie an einer Plenardiskussion und offenen Jurysitzung. Zusammen mit den Interessierten möchten wir die Entwürfe kritisch und demokratisch diskutieren bzw. bewerten und für die Realisierung empfehlen.

Mehr zum Projekt:

„Modul 21: Am Humboldtstrom – Sammeln in 19. Jahrhundert“ ist ein von 62 Ausstellungsmodulen im Humboldt Forum, im Rahmen dessen die Exponate aus der archäologischen Sammlung Süd-Amerikas, welche über 70.000 Gegenstände verfügt, gezeigt werden. Das Display des Moduls gliedert sich in drei geografische Bereiche: Nordküste Perus, Zentralkünste Perus und Inkaisches Reich, welche je ein Thema behandeln: Klimaveränderungen, Umgang mit Tod und Kontaktzonen verschiedener Kulturen.

Dieses experimentelle Studienprojekt am Institut für Kunst im Kontext entwickelt sich durch Theorie-Praxis-Seminare sowie durch in der Lehre integrierte künstlerische Produktion (Projektarbeit) am Institut. Ziel des Projektes ist die konzeptuelle Entwicklung, Realisierung und Präsentation von mindestens drei und maximal zehn künstlerischen Arbeiten/Interventionen. Die künstlerische Intervention eröffnet dabei die Möglichkeit, starre institutionelle Grenzen zu überwinden und eine Verbindung zwischen den ausgestellten Themen herzustellen, die über die Ausstellung von Objekten hinausgeht. Die künstlerischen Arbeiten sollen sich vor allem auf das öffentliche Interesse in Zusammenhang mit dem Thema beziehen, dieses in den Fokus stellen und aus dieser Position heraus agieren. Das öffentliche Interesse ist, unter anderem, aus der rezenten sogenannten Museen-Debatte sowie aus dem postkolonialen Diskurs bzw. aus den Dekolonisierungsprozessen in verschiedenen Lebensbereichen abzulesen. Dieses Interesse in einem breiteren gesellschaftlichen Zusammenhang zu reflektieren, ist die Hauptzielsetzung des Studienprojekts als Ganzes. Dazu haben die Studierenden ihre Kriterien für die Kunstwerke definiert, wobei die kritische Auseinandersetzung mit dem Kontext, Erarbeitung von Gegennarrativen sowie Verbindungen zu den Communities in Deutschland und in Peru als Prioritäten wahrgenommen werden.

http://kunstimkontext.udk-berlin.de/m21-prasentation-von-entwurfen-und-jury-sitzung/
Diskussion
image
Nur registrierte Benutzer können Kommentare hinterlassen.
Registrieren Sie sich schnell oder autorisieren Sie sich.
1
Für den Organisator des Veranstaltungen

Die Informationen über das Veranstaltung wurden bei Facebook gefunden und ohne Änderungen über sein API veröffentlicht.

Wenn Sie der Organisator dieser Veranstaltung sind, haben Sie folgende Möglichkeiten

Gerade jetzt können Sie Informationen synchronisieren auf der Website mit Informationen auf der Seite auf Facebook (facebook.com/events/323380994968739/).

Möchten Sie nicht, dass die Veranstaltung auf unserer Website veröffentlicht wird? Schreiben Sie uns darüber und wir werden es so schnell wie möglich löschen.

Falls Sie noch Fragen oder Vorschläge haben?
Benutzen Sie unser Feedbackformular.

Das am meisten erwartete Veranstaltungen in Berlin :

Indian Food Festival 2019
Indian Food Festival 2019
Friedrichshain
Paul Kalkbrenner | Berlin, Max Schmeling Halle - Ausverkauft
Paul Kalkbrenner | Berlin, Max Schmeling Halle - Ausverkauft
Max-Schmeling-Halle Berlin
Florence + The Machine Berlin
Florence + The Machine Berlin
Berlin, Germany
Beirut | Berlin I - SOLD OUT
Beirut | Berlin I - SOLD OUT
Funkhaus Berlin
Florence + The Machine // Mercedes-Benz Arena Berlin
Florence + The Machine // Mercedes-Benz Arena Berlin
Mercedes-Benz Arena Berlin
Mumford & Sons | Berlin
Mumford & Sons | Berlin
Berlin, Germany
Anderson .Paak And The Free Nationals | Berlin
Anderson .Paak And The Free Nationals | Berlin
Columbiahalle
Samy Deluxe: MTV Unplugged | Columbiahalle, Berlin
Samy Deluxe: MTV Unplugged | Columbiahalle, Berlin
Columbiahalle
Ludovico Einaudi | Berlin
Ludovico Einaudi | Berlin
Berlin, Germany
Morcheeba | Berlin
Morcheeba | Berlin
Huxleys Neue Welt
Die populärsten Veranstaltungen in Deinem News Feed!